Ich verkaufe ausschließlich Bandoneons in rheinischer (argentinischer) Tonlage, meist 142 tönig, selten 152 tönig. Meine angebotenen Bandoneons sind meistens Reimporte aus Südamerika. Sie wurden dort über viele Jahre von Tango-Musikern gespielt. Das hinterlässt natürlich Spuren. Meiner Meinung nach können sich diese Spuren durchaus sehen lassen. Deshalb bevorzuge ich es, die Bandoneons äußerlich nicht überholen zu lassen. Allerdings bekomme ich auch Instrumente, die äußerlich zu stark mitgenommen sind, aber im Innenleben noch gut sind. Bei solchen Bandoneons lasse ich auch eine Restauration des Gehäuses machen. Im Prinzip kann man sagen, dass fast alles reparabel ist, nur die Stimmzungen sollten noch gut stimmbar sein.

Ich lasse von verschiedenen Stimmern in Deutschland reparieren, restaurieren und stimmen:

Rocco Boness, Oldenburg

Bandonion- und Concertinafabrik, Klingenthal

Christoph Paas, Köln

Robert Wallschläger, Carlsfeld

Manchmal bekomme ich auch Bandoneons, die bereits in Argentinien oder Uruguay neu restauriert und gestimmt wurden.

Wichtig ist mir, dass die von mir verkauften Bandoneons gut spielbar und so luftdicht wie möglich sind.

Jedes Bandoneon hat seine eigene Geschichte, seinen ganz besonderen Klang und seine einzigartige Ausstrahlung – deshalb ist es von Vorteil die Bandoneons bei mir auszuprobieren um das passende Instrument zu finden. Aber natürlich kann ich die Bandoneons auch zusenden. Falls es nicht gefällt, kann es innerhalb 14 Tagen nach Erhalt zurückgeschickt werden. Dann erhalten Sie ihr Geld sofort zurück. Nur die Versandkosten und der Versand (bitte versichern) sind ihr Risiko.